UNION 1861 Schönebeck e. V.
Abteilung Fußball

UNSERE Stadt
UNSER Verein


Platz 6 der Kleinfeldherren beim Turnier des SV B-W Pretzien Weitere News
vom 01.02.2020

Unsere Kleinfeldmannschaft nahm am Samstag am Hallenturnier des SV Blau-Weiß Pretzien teil. In der Gommeraner Sporthalle ging es für das Team in der Vorrunde zunächst gegen Gastgeber Blau-Weiß Pretzien, sowie den BSV 79 und Lok Südost aus der Landeshauptstadt Magdeburg.

 

Pretzien wurde für unsere Mannschaft der erwartet schwere Gegner. Der Salzlandligst wollte seiner Favoritenrolle beim eigenen Hallenturnier schnell gerecht werden und begann mit viel Tempo. Union hielt gut dagegen und konnte sich auch eigene gute Möglichkeiten erspielen. Mit ein wenig Glück wäre der Ehrentreffer möglich gewesen. Stattdessen zog Pretzien in den letzten Spielminuten an und konnte die Union-Defensive letztendlich fünf Mal überwinden.

Auch in die zweite Turnierbegegnung gingen die Unioner als klarer Außenseiter. Gegen den BSV 79 aus der Landesklasse Staffel 2 deutete sich schnell an, dass es für unsere Mannschaft wieder vor allem um das Toreverhindern geht. Trotz erneut mehrerer guter Paraden musste Keeper Schumann wieder fünf Mal den Ball aus dem Netz holen. Die läuferische und technische Überlegenheit der Magdeburger war einfach zu groß. Dennoch gelang Union mit einem sehenswerten Spielzug über mehrere Stationen der verdiente Ehrentreffer. Gastspieler Sebastian Bauer war für die in neongrün gekleideten Schönebecker erfolgreich.

Die größten Chancen rechnete sich unser Team im verbleibenden Gruppenspiel gegen Lok Südost aus. Schließlich ist ihnen die Mannschaft bereits aus dem Ligabetrieb bekannt. Das letzte Aufeinandertreffen am 01.12.2019 endete 4:1 für Union. Und auch auf dem Hallenparkett übernahm unsere Mannschaft schnell die Kontrolle. Neben guten Offensivszenen ließ man auch in der Verteidigung kaum etwas zu und gewann letztlich mit 5:1. Erfolgreiche Torschützen waren Patrick Müller (3x) Sebastian Bauer (1x) und Steven Rödel.

Durch diesen Erfolg qualifizierte man sich für das Spiel um Platz 5 gegen den SV Hohendodeleben. Die Mannschaft aus der Bördekreisklasse ging schnell mit 2 Toren in Führung. Anschließend überwog bei allen Anwesenden der Schock. Der Unioner Sebastian Schmidt zeigte wie immer vollen Körpereinsatz und rutschte bei einem Klärungsversuch mit voller Geschwindigkeit gegen den Pfosten. Für ihn ging es nicht mehr weiter und sogar eine schlimme Verletzung musste befürchtet werden. Zum Glück gab es nach dem Turnier Entwarnung, sodass "Schmidti" bald wieder gegen den Ball treten kann. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung.

Gespielt wurde auch noch. Zwar kamen die Unioner durch Müller und Bauer zu zwei eigenen Treffern, aber irgendwie war die Luft nun raus und Hohendodeleben setzte sich verdient mit 6:2 durch. Damit landete unsere Kleinfeldmannschaft letztendlich auf dem 6. Platz.

 

Aufgebot Union 1861 Schönebeck Kleinfeld: Steffen Schumann, Toni Volley, Falko Strauß, Sebastian Schmidt, Sven Schwadlo, Sebastian Bauer, Steven Rödel, Patrick Müller


Zurück zur Übersicht



Seit kurzem ist das Trainerteam unserer Zweiten vollständig. Mit Wolfgang Schütz hat die Unioner Salzlandligamannschaft nun auch einen Co-Trainer. Schütz kommt mit sehr viel Erfahrung zu den... lesen

Mit der Fusion 2016 blieb die Verschmelzung zweier Mannschaften noch aus. Die Alten Herren spielten weiterhin getrennt - als Traditionsteam Motor und Traditionsteam Chemie. Dies lag u. a. an der großen... lesen

Die Kaderplanungen von Neu-Trainer Sebastian Jakobs sind noch nicht abgeschlossen. Weitere Gespräche verliefen positiv und der Kader unserer Salzlandligamannschaft verstärkt sich weiter. Mit  Abdala... lesen

Auch bei unseren Kleinfeldherren gibt es kleine personelle Veränderungen, wobei sich Zu- und Abgänge die Waage halten. Die Mannschaft verlassen haben Michel Weiland (Studium in Leipzig) und Steven Rödel... lesen

Am gestrigen Dienstag setzte sich die Mannschaft gemischt aus Spielern der C und D-Junioren von Union 1861 Schönebeck im Finalturnier gegen die TSG Calbe (4:0) und Askania Bernburg (1:1) durch. Herzlichen... lesen