UNION 1861 Schönebeck e. V.
Abteilung Fußball

UNSERE Stadt
UNSER Verein


30 Jahre nach dem denkwürdigen Achtelfinale im FDGB-Pokal Weitere News
vom 29.10.2018

Am heutigen 29. Oktober jährt sich zum 30. Mal der Tag an dem die BSG Motor Schönebeck in einem denkwürdigen Achtelfinale des FDGB-Pokals dem großen BFC Dynamo gegenüber stand und erst nach der Verlängerung ausschied.

Dies ist Anlass genug noch einmal kurz auf den 29. Oktober 1988 zurückzublicken.

An diesem Tag fanden über 7000 Zuschauer den Weg in das Stadion an der Barbarastraße. Alle wollten mit ansehen wie sich ihre BSG gegen den amtierenden DDR-Meister und Pokalverteidiger schlagen wird.

Als DDR-Ligist war Motor automatisch für die 1. Hauptrunde des FDGB-Pokals qualifiziert. Dort bekam man es zunächst mit Oberliga-Absteiger Stahl Riesa zu tun, gegen die man sich klar mit 5:2 durchsetzen konnte.

In der zweiten Runde traf Motor daheim auf den FC Hansa Rostock. Dank eines 1:0 Erfolges über den Oberligisten konnten die Schönebecker anschließend den Einzug ins Achtelfinale feiern.

Dort folgte mit dem Traumlos BFC Dynamo das dritte Heimspiel in Folge. Die Chancen gegen die mit zahlreichen Nationalspielern gespickte Mannschaft waren sehr gering. Schließlich feierten die Berliner im Sommer 1988 nicht nur die mittlerweile 10. DDR-Meisterschaft in Serie, sondern waren durch den 2:0 Erfolg gegen Carl-Zeiss Jena auch amtierender Double-Gewinner.

Doch nun zum Spiel. Erwartungsgemäß führte der hohe Favorit schnell mit 2:0 und fühlte sich bereits früh als Sieger der Partie. Doch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Wolfgang "Maxe" Steinbach mobilisierte bei den Schönebeckern noch einmal die letzten Reserven. Und tatsächlich gelang Günter Klomhuß in der 79. Minute der vielumjubelte Ausgleich für die BSG Motor. Das Stadion bebte und witterte eine Sensation.

Doch diese blieb leider aus. In der Verlängerung zeigte der haushohe Favorit seine ganze Klasse und sorgte mit vier weiteren Treffern am Ende für klare Verhältnisse.

Trotz der 2:6 Niederlage war und ist man in Schönebeck stolz auf die Mannschaft der BSG Motor.

 

 

BSG Motor Schönebeck - BFC Dynamo 2:6 n.V. (2:2, 0:1)

Aufstellungen:

BSG Motor Schönebeck: Henkel, Fröhling, Bergmann, Knobbe (78. Steffen), Ahlfänger, Wilke, Dörfel, Steinbach, Müller, (38. Scheffler), Ketzer, Klomhuß; Trainer: Reinke

BFC Dynamo: Kosche, Herzog, Reich, Köller, Rohde, M. Schulz, Küttner, Doll, Pastor (42. Anders, 100. Backs), Ernst, Thom; Trainer: Bogs

Schiedsrichter: Kirschen (Frankfurt/Oder)

Zuschauer: 7000

 

Torfolge:

0:1 Küttner, 11. Min.

0:2 Küttner, 49. Min.

1:2 Steinbach, 49. Min.

2:2 Klomhuß, 79. Min.

2:3 Küttner, 93. Min.

2:4 Thom, 100. Min.

2:5 Doll, 103. Min.

2:6 Herzog, 107. Min.


Zurück zur Übersicht



Seit kurzem ist das Trainerteam unserer Zweiten vollständig. Mit Wolfgang Schütz hat die Unioner Salzlandligamannschaft nun auch einen Co-Trainer. Schütz kommt mit sehr viel Erfahrung zu den... lesen

Mit der Fusion 2016 blieb die Verschmelzung zweier Mannschaften noch aus. Die Alten Herren spielten weiterhin getrennt - als Traditionsteam Motor und Traditionsteam Chemie. Dies lag u. a. an der großen... lesen

Die Kaderplanungen von Neu-Trainer Sebastian Jakobs sind noch nicht abgeschlossen. Weitere Gespräche verliefen positiv und der Kader unserer Salzlandligamannschaft verstärkt sich weiter. Mit  Abdala... lesen

Auch bei unseren Kleinfeldherren gibt es kleine personelle Veränderungen, wobei sich Zu- und Abgänge die Waage halten. Die Mannschaft verlassen haben Michel Weiland (Studium in Leipzig) und Steven Rödel... lesen

Am gestrigen Dienstag setzte sich die Mannschaft gemischt aus Spielern der C und D-Junioren von Union 1861 Schönebeck im Finalturnier gegen die TSG Calbe (4:0) und Askania Bernburg (1:1) durch. Herzlichen... lesen