UNION 1861 Schönebeck e. V.
Abteilung Fußball

UNSERE Stadt
UNSER Verein


Stefan Schäfer erhält Ehrenamtspreis 2017 Weitere News
vom 05.12.2017

Wie in jedem Jahr ist der 5. Dezember der "Tag des Ehrenamtes" und zum 22. Mal wird der DFB-Ehrenamtspreis verlieren. Auch in unserem Verein engagieren sich viele Frauen und Männer ehrenamtlich, um den Schönebecker Sport voran zu bringen und gemeinsam Spaß und Erfolg zu haben. Dafür gilt, nicht nur an diesem Ehrentag, allen unser großer Dank. Ohne Euch ginge nichts.

Zwei dieser "Ehrenämtler" wurden von unseren Präsidenten für den Ehrenamtspreis 2017 vorgeschlagen - Stefan Schäfer, stellv. Abteilungsleiter und Jugendleiter, für den DFB-Kreisehrenamtspreis und Steven Schaap, stellv. S|M|C-Leiter und Fotograf, für den Preis "Fußballheld - Aktion junges Ehrenamt".

Zu feierlicher Runde wurde seitens des KFV Salzland in die Klubräume von Union 1861 Schönebeck eingeladen. Beim DFB-Ehrenamtspreis musste sich der KFV für einen von 11 Kandidaten entscheiden, beim jungen Ehrenamtspreis gab es vier Vorschläge.

Sieger beim jungen Ehrenamt wurde der Sportfreund Hannes Schmidt vom Egelner SV. Steven Schaap sah es jedoch nicht so tragisch. "Ich war ja allein von der Nominierung überrascht", freute sich der junge Unioner darüber, dabei gewesen zu sein. "Er organisiert u. a. Benefizturniere für Kinderhospitze und hat auch völlig zurecht gewonnen", zeigte sich Schaap als fairer Sportsmann und fügt mit einem Lächeln hinzu: "Da kann ich noch so oft mit meiner Kamera rumfuchteln und WLAN verteilen. Aber dagegen verliere ich gern".

Steven Schaap wurde für den Preis des jungen Ehrenamtes nominiert
v. l. n. r.: Steven Schaap, KFV-Präsident Frank Krella, KFV-Vizepräsident Helmut Lampe, Tommy Otto

Nicht nur Grund zur Freude über die Nominierung, sondern auch über den Gewinn des Ehrenamtspreises hatte Stefan Schäfer. Unser Chef der Jugendabteilung wurde mit dem DFB-Kreisehrenamtspreis ausgezeichnet. Damit wurde er für sein jahrelanges Engagement im Jugendfußball ausgezeichnet. Zu Zeiten des Schönebecker SC in erster Linie als Nachwuchstrainer, später als Nachwuchskoordinator und seit Juli 2016 in grün-roter Funktion als Jugend- und stellvertretender Abteilungsleiter. "Der Preis ist für Union und unseren Nachwuchs. Da zählen viele weitere ehrenamtliche Helfer sowie unsere Trainer und Betreuer dazu. Den Preis haben wir alle gewonnen", zeigte sich Schäfer - wie auch im Alltag - als Teamplayer. Ein Grund mehr, warum er den Preis absolut zurecht erhalten hat.

Stefan Schäfer erhielt den Preis des DFB-Kreisehrenamtes von KFV-Präsident Frank Krella überreicht
Stefan Schäfer bekommt den Ehrenamtspreis 2017 von KFV-Präsident Frank Krella überreicht

... innerlich tobt er ... :-)
v. l. n. r.: KFV-Vizepräsident Helmut Lampe, Stefan Schäfer, KFV-Präsident Frank Krella

 

Unsere beiden Vorschläge, Stefan und Steven, haben sich die Ehrung auf jeden Fall verdient und Ihnen gebührt ein großer Dank für die geleistete Arbeit und auch vorab für ihr zukünftiges Engagement.

Männer, macht weiter so yes


Zurück zur Übersicht



Seit kurzem ist das Trainerteam unserer Zweiten vollständig. Mit Wolfgang Schütz hat die Unioner Salzlandligamannschaft nun auch einen Co-Trainer. Schütz kommt mit sehr viel Erfahrung zu den... lesen

Mit der Fusion 2016 blieb die Verschmelzung zweier Mannschaften noch aus. Die Alten Herren spielten weiterhin getrennt - als Traditionsteam Motor und Traditionsteam Chemie. Dies lag u. a. an der großen... lesen

Die Kaderplanungen von Neu-Trainer Sebastian Jakobs sind noch nicht abgeschlossen. Weitere Gespräche verliefen positiv und der Kader unserer Salzlandligamannschaft verstärkt sich weiter. Mit  Abdala... lesen

Auch bei unseren Kleinfeldherren gibt es kleine personelle Veränderungen, wobei sich Zu- und Abgänge die Waage halten. Die Mannschaft verlassen haben Michel Weiland (Studium in Leipzig) und Steven Rödel... lesen

Am gestrigen Dienstag setzte sich die Mannschaft gemischt aus Spielern der C und D-Junioren von Union 1861 Schönebeck im Finalturnier gegen die TSG Calbe (4:0) und Askania Bernburg (1:1) durch. Herzlichen... lesen