UNION 1861 Schönebeck e. V.
Abteilung Fußball

UNSERE Stadt
UNSER Verein


E-Junioren: Ergebnisse der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften Weitere News
vom 29.11.2016

I. E-Junioren - Enttäusche Gesichter nach Scheitern in Vorrunde    


Nach dem letzten Spiel lagen die Spieler der I. E-Jugend von Union 1861 Schönebeck einige Minuten enttäuscht und traurig auf dem Parkett der Egelner Waldsporthalle. Kurz zuvor verloren knapp sie das entscheidende Spiel in der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft um Platz zwei gegen den SV Lok Aschersleben und konnten sich somit nicht für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft qualifizieren.

Union startete zunächst furios ins Turnier und besiegte den SV 08 Baalberge mit 11:0. Die Tore erzielten Jean Luc Moritz (4), Cedric Tromski (2), Bruno König, Bojan Stojiljkovic, Hannes Nebelung und Leo Stockmann bei einem Eigentor der Baalberger. Dieser Sieg sorgte wohl für zu viel Euphorie im Team, denn bereits im zweiten Match gegen den FC Bode 90 Löderburg zeigten die Unioner Startschwierigkeiten. Gegen einen schwachen Gegner gelang nach Toren von Cedric Tromski (2), Jean Luc Moritz und Leo Stockmann sowie einem Eigentor ein 5:0-Erfolg. Im dritten Spiel des Turniers taten sich die Unioner dann gegen einen kompakten und kämpferischen Gegner vom Egelner SV Germania sehr schwer. Nach einer krassen Fehlentscheidung des Schiedsrichters gingen die Egelner in Führung. In der Folge berannten die Unioner zwar das Egelner Tor, doch mehr als das 1:1 durch Leo Stockmann konnten sie nicht erzielen, wobei etliche Großchancen nicht verwertet werden konnten.

Im vorletzten Spiel bekamen die Unioner eine Lehrstunde vom FSV Alsleben erteilt, welcher mit schnellen Tempofußball und One-Touch-Spiel den Unioner deutlich überlegen waren. Mit der 0:3-Niederlage waren die Schönebecker noch gut bedient, hatten die Alslebener doch noch viele ihrer Chancen nicht nutzen können. In diesem Spiel gelang Union kein einziger Torschuss.

Abschließend wartete der SV Lok Aschersleben im Spiel um Platz zwei. Union benötigte einen Sieg, um an den Ascherslebenern vorbei zu ziehen. Leider gelang es gerade in der ersten Spielhälfte, Zugriff auf das Spielgeschehen zu entwickeln. Immer wieder tauchten die Ascherslebener völlig frei vor dem Uniontor auf und gingen mit zwei Toren in Führung. Thure Gleiß im Tor der Unioner hielt seine Mannschaft in der Folge mit dem Vereiteln etlicher Großchancen von Lok im Spiel, und als Cedric Tromski kurz vor Spielende den Anschlusstreffer erzielte, keimte noch einmal Hoffnung auf. Union spielte nun wie entfesselt, doch auch hier wurden mehr als eine Hand voll Großchancen ausgelassen.   

 
Aufgebot Union 1861 (Spielstärke 1:5)

Thure Gleiß, Niklas Bartsch, Bojan Stojiljkovic, Hannes Nebelung, Jean Luc Moritz, Cedric Tromski, Leo Stockmann, Bruno König

 

Tabelle:

Platzierung Tordifferenz Punkte
1. FSV Rot Weiß Alsleben 23:2 15
2. SV Lok Aschersleben 18:4 12
3. Union 1861 Schönebeck 18:6 7
4. Egelner SV Germania 5:9 5
5. FC Bode 90 Löderburg 3:20 4
6. SV 08 Baalberge 3:29 0

 


II. E-Junioren - Als Gruppensieger in die Endrunde

Unsere II. E-Jugend ist als Gruppenerster der Staffel 4 in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften eingezogen. Zum Auftakt bezwang man den FSV Nienburg etwas glücklich mit 2:0. Das Team kam schwer ins Turnier rein, verlor zu schnell die Bälle und ließ dem Gegner zu viel Raum zum kombinieren. Erst nach der Hälfte der Spielzeit fingen unsere Unioner mit dem Fußballspielen an. Man gewann jetzt Zweikämpfe und kontrollierte das Spielgeschehen. So gelang Ihnen auch die 1:0 Führung durch Paul Rudi Bartaune. Nach einer schönen Einzelaktion war Claus Dawils ebenfalls erfolgreich und erzielte den 2:0 Endstand.
Mit diesem Sieg im ersten Spiel konnte man die folgenden Partien etwas leichter angehen.

Im zweiten Spiel traf man auf die zweite Vertretung des SV Einheit Bernburg, welches man mit 4:0 gewinnen konnte. In diesem Spiel ragte Quentin Marten besonders geraus, der 3 Treffer erzielen konnte. Mit dem Schlusspfiff konnte Philipp Schulze gar noch auf 4:0 erhöhen.

In der dritten Begegnung stand man dem MTV Welsleben gegenüber, die bis dahin ebenfalls ungeschlagen waren. Und dabei sollte es auch bleiben, denn die 12 Minuten endeten beim Stand von 0:0. Zwar kontrollierte Union die ersten 10 Minuten, verpasste es dabei jedoch ein Tor zu erzielen. In den verbliebenen 2 Minuten tat dann auch Welsleben etwas für das Spiel und wollte unbedingt den Siegtreffer. Dieser sollte beiden Mannschaften jedoch verwehrt bleiben.
 
In der nächste Partie forderte man den SV Sankt Georg Hecklingen heraus. Spielerisch war es die schwächste Partie des Tages. Aber am Ende konnte man sich dennoch mit 2:1 durchsetzen. Doppeltorschütze war Philipp Schulze.

So reichte den Jungs im letzen Spiel ein Unentschieden um in die Endrunde einzuziehen. Gegner war die zweite Vertretung von Schwarz Gelb Bernburg, die sich bis dahin ebenfalls Hoffnungen auf das Erreichen der Endrunde machen konnten. Am Ende hieß es durch einen Treffer von Claus Dawils 1:0 für Union.

So blieb man am Ende ungeschlagen und kann sich auf die Endrunde, die am 11.12.2016 in Egeln stattfindet freuen. Vielleicht können unsere Jungs dort ja für die ein oder andere Überraschung sorgen.


Aufgebot Union 1861 (Spielstärke 1:5)

Max Neumann, Phil Tugendheim, Rudi Bartaune, Jannis Schulz, Claus Dawils, Philipp Schulz, Paul Müller, Quentin Marten, Richard Hasse


Tabelle:

Platzierung Tordifferenz Punkte
1. Union 1861 Schönebeck II 9:1 13
2. MTV Welsleben 10:2 11
3. 1. FSV Nienburg 9:5 7
4. SV Schwarz Gelb Bernburg II 3:3 7
5. SV Einheit Bernburg II 3:11 4
6. SV Sankt Georg Hecklingen 2:14 0

 


III. E-Junioren - Team gelingt faustdicke Überraschung

Nachdem gleich fünf Spieler krankheitsbedingt ausfielen, reiste die III. E-Jugend von Union 1861 Schönebeck mit dem so genannten „letzten“ Aufgebot zur Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften.
Völlig überraschend erreichten die Unioner mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage den zweiten Platz in der Vorrunde und konnten sich somit für die Endrunde am 11.12.2016 qualifizieren.

Dabei begann das Turnier mit einer derben 0:9-Niederlage gegen den späteren Gruppenersten SV 09 Staßfurt. Auch im zweiten Spiel gegen den SC Seeland reichte es nur zu einem 0:0 Unentschieden. Gegen die Spg. Eggersdorf/Atzendorf/Glöthe mussten die Unioner dann zunächst ebenfalls einem Rückstand hinterherlaufen. Dich Leon Kumbier, Leon Köhler und Jonas Rausch drehten das Spiel zugunsten der Unioner. Alle drei Treffer wurden dabei von Niklas Behrens vorbereitet.

Gegen den SV Einheit Bernburg bedurfte es dann einer ordentlichen Portion Glück, dass die Unioner durch ein Eigentor der Saalestädter das Parkett mit einem 1:1 Unentschieden verlassen konnten.

Im abschließenden Spiel gelang dann durch einem Treffer von Niklas Behrens ein 1:0-Erfolg gegen den Warmsdorfer SV.

Aufgebot Union 1861 (Spielstärke 1:5)

Leon-Benito Falkenthal, Leon Köhler, Niklas Behrens, Jonas Rausch, Felix Joppe, Leon Kevin Kumbier, Luca Schmidt

Tabelle:

Platzierung Tordifferenz Punkte
1. SV 09 Staßfurt 32:0 15
2. Union 1861 Schönebeck III 5:11 8
3. SV Einheit Bernburg 4:9 7
4. SC Seeland 6:13 7
5. SG Eggersdorf/Glöthe/Atzendorf 5:11 4
6. Warmsdorfer SV 3:11 1
     


 

 

 


Zurück zur Übersicht



Am 28.November fand im Sportlerheim an der Barbarastraße die Weihnachtsfeier unserer D2 statt.  Als kleine Belohnung für die guten Leistungen der vergangenen Hinrunde erhielt jedes Kind eine coole... lesen

Vor ihren Heimspielen am Samstagvormittag konnten die U17 und U13 ihre neuen Präsentationsanzüge und Poloshirts in Empfang nehmen. Christian Bartaune, Geschäftsführer vom Sponsor New Energy &... lesen

Unsere Kleinfeldherren erhielten in der letzten Saison einen Satz Trainingsjacken von Augenoptiker Jörg Werner. Seitdem hat das Team gegen Ende der letzten Saison sowie zur aktuellen Saison vier Neuzugänge zu... lesen

Nach dem letzten Pflichtspiel am 14. Dezember 2019 gegen Ummendorf steht für die Herrenmannschaft eine 3-wöchige Weihnachtspause auf dem Plan. Das neue Spieljahr startet bereits am 4. Januar 2020 mit 3... lesen

Was lange währt, wird endlich gut. Am Mittwoch wurde der neue Kunstrasenplatz von Union 1861 Schönebeck im Sportforum an der Barbarastraße eingeweiht. „Ich habe so lange für den Platz... lesen