UNION 1861 Schönebeck e. V.
Abteilung Fußball

UNSERE Stadt
UNSER Verein


Training mal anders Weitere News
vom 21.07.2016

Mal andere Trainingsmittel: Reaktions- und ReflexballDie Vorbereitungszeit nach der Sommerpause besteht meist aus Schnellkraft und Ausdauer. Doch es geht auch anders. Unsere Kleinfeld-Herren haben ein anderes Training für sich auserkoren - nicht zuletzt, da das Wechseln während des Spiels beliebig oft möglich ist. In der Vorbereitung geht es um Technik und Taktik. Und dafür hat das Trainergespann einen Reflex- und einen Reaktionsball organisiert, mit dem die Mannschaft seit zwei Wochen trainiert (neben den "normalen" Fußbällen)... und die Jungs haben Spaß dabei.

"Wir wollten mal was anderes probieren", sagte Trainer Denny Geyer. Am Anfang gab es zwar Probleme, da die Bälle nicht wirklich unberrechenbar gesprungen sind, dass lag aber an zu wenig Luft. Nachdem die Bälle prall aufgepumpt waren, konnte es dann richtig losgehen. Den Anfang machte ein kleines Torwart-/Torschusstraining. Im Mix mit normalen Bällen kamen immer mal wieder Schüsse mit dem Reflex- und dem Reaktionsball. "Das ergibt natürlich nur dann Sinn, wenn die Schuss auch halbwegs flach geschossen werden. Ansonsten hat unser Keeper damit keine Probleme", konstatiert Geyer. Die unkontrollierbaren Bewegungen sind für den Torhüter aber relativ verhalten. Das Abwehren ist i. d. R. kein Problem, das Fangen hingegen schon.

Anders beim Passspiel. Durch das unvorhersehbare Aufspringen und die daraus folgenden Bewegungsrichtungen sind die Bälle nur schwer kontrollierbar. Da springt das Leder auch mal über den Fuß oder völlig daran vorbei. "Das ist sehr unterhaltsam, wenn man als Trainer daneben steht und beobachtet, wie sich der jeweilige Spieler dann ärgert", so der Trainer. "Aber was viel wichtiger ist: die Konzentration bei jedem Einzelnen ist sichtlich höher als mit einem normalen Ball, wo oft ein gewisser Leichtsinn einkehrt." Um noch mehr Schwierigkeit reinzubringen, wird dann in zwei Gruppen trainiert und der Ball wird dann auch in jeder Gruppe gewechselt, damit man sich immer wieder neu einstellen muss. Denn während der Reflexball mehr seine Richtung ändert und beim Abspiel noch nicht genau klar ist, wo er "hineiert", setzt der Reaktionsball mal stärker und mal weniger stark auf (je nachdem, welche Seite den Boden berührt), sodass er ständig die Höhe seiner Flugbahn ändert - eine doppelte Abwechslung also.

Und auch beim Trainingsspiel kommen die Bälle zum Einsatz, um die Reaktion zu schulen und die Konzentration am oberen Limit zu halten (und die Zweikämpfe halten die Bälle locker aus). Ob es am Ende hilft, um eine erfolgreiche Saison zu spielen, wird sich ab dem 20. August zeigen. Denn dann greifen unsere Kleinfeld-Herren in den Ligabetrieb der Stadtklasse Magdeburg (KF) ein.


Zurück zur Übersicht



Auch nach ein paar Tagen fällt es schwer, unseren Verlust in Worte zu fassen. Der Schmerz ist groß und sitzt tief. Mit Steven haben wir einen tollen Mitmenschen verloren, der eine große Lücke in... lesen

Mit Fassungslosigkeit, Entsetzen und großer Bestürzung haben wir vom Tod unseres Leitungsmitglieds, Fotografen und Freundes Steven Schaap erfahren. Wir können nicht in Worte fassen, wie sehr uns dieser... lesen

Bereits zum dritten Mal nahm unsere Erste am Hallenturnier des MSC Preußen in Wolmirstedt teil. Mit einem sehr jungen Kader konnte Union das erste Spiel gegen die zweite Vertretung der Gastgeber mit 2:0... lesen

Zur Rückrunde der laufenden Saison kann Union 1861 Schönebeck 3 Neuzugänge auf der Torhüterposition vermelden. Zum einen können wir die Rückkehr von Leon-Pascal Jaffke bestätigen.... lesen

Auf Einladung des Kreisfachverbandes Fußball Anhalt gastierte unsere Damenmannschaft am vergangenen Sonntag bei einem Hallenturnier in Dessau-Roßlau. Nach zwei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage... lesen