UNION 1861 Schönebeck e. V.
Abteilung Fußball

UNSERE Stadt
UNSER Verein


Fazit der ersten Woche: U19-Trainingsstart und Testspiel Weitere News
vom 25.07.2017

Am 17.07.2017 begann die Vorbereitung der U19 von Union 1861 Schönebeck mit einer Auftaktsitzung. Neutrainer Michael Böhm stellte sich und den Plan für die Vorbereitung und die Saison 2017/18 für die U19 vor.

Am Dienstag- und Mittwochvormittag luden Co-Trainer Schäfer und Cheftrainer Böhm zum Arbeitseinsatz in der Magdeburger Straße. Es wurde viel geputzt, aufgeräumt und sogar gestrichen. Die Arbeitseinsätze wurden mit Mittagessen/Grillen für die fleißigen Helfer aus der U19 belohnt.

Das erste Training fand am Dienstag statt. Neutrainer Böhm, Co-Trainer Schäfer und Betreuer Klaus Kümmel konnten trotz Ferien und Urlaubszeit 11 Spieler begrüßen.
Am zweiten Trainingstag (Mittwoch) wurde, wie am Dienstag, kräftig Ausdauer trainiert. Nebenbei durften die Spieler auch am Ball arbeiten. Cheftrainer Böhm wollte sich einen ersten Einblick der Fähigkeiten am Ball seiner künftigen Schützlinge verschaffen. In der dritten Einheit am Freitag stand eine Stunde Theorie (Taktik) und 1,5 Stunden Praxis (Taktik) auf dem Programm. Böhm konnte somit seine Spielphilosophie auch in Hinsicht auf den am Sonntag anstehenden ersten Test erstmalig vermitteln.

Am Sonntag stand dann der erste Test der Vorbereitung beim Post SV Magdeburg an. Post Magdeburg wird als Aufsteiger auch in der Verbandsliga Nord der A-Jugend Gegner von Schönebeck sein. Böhm und Kümmel konnten 15 Mann aufbieten. Gespielt wurde auf Wunsch der Post Trainer 3x30 Minuten. Die Spieler Stüber und Drewes kamen direkt aus dem Urlaub, so dass Böhm sich direkt beim Test einen Überblick zwei weiterer Spieler verschaffen konnte. Beide nahmen vorerst mit Krüger und Lüder auf der Bank Platz.

Die sehr junge Startaufstellung, lediglich Dehnecke (Kapitän für diesen Test) und Kuchta Jahrgang 1999, hatte die ersten fünf Minuten redlich zu tun. Post spielte direkt nach Anstoß euphorisch nach vorne und die Schönebecker mussten sich erst einmal sammeln und ins Spiel finden. Dies gelang in der 7. Spielminuten direkt mit einem gut herausgespielten Tor von Nordmann, welcher toll von Carius bedient wurde. In der 16. und 27. Minute gelang Post erst das 1:1 und dann das 2:1. Ärgerlich hierbei war, dass man durch eigene Fehler in der Defensive bzw. nicht konsequentes Klären die Gäste dazu einlud. Direkt nach Wiederanpfiff des 2. Drittels gelang den Postlern sogar das 3:1. Diesmal war ein Absprache Problem in der Hintermannschaft der sehr jungen Unioner die Ursache. Der Spielstand spiegelte aber nicht die engagierte Leistung der Schönebecker wieder, welche im Angriff viele gute Szenen erspielten. In der 51. Minute gelang Wasylyk per Kopf, nach toller Kuchta Flanke von der rechten Seite der 2:3 Anschluss aus Sicht der Unioner. In der 55. Spielminuten fiel ein weiterer Treffer per Kopfball, leider in das Tor der Unioner. Bei einer Ecke wurde nicht konsequent verteidigt und man bekam per Flanke ein weiteres ärgerliches Gegentor. Die U19 zeigte sofort Moral und kam eine Minute später, mit dem wohl am schönsten heraus gespielten Tor des Tages zum neuerlichen Anschluss (4:3). Eine tolle Kombination, welche am Freitag im Training trainiert wurde, konnte Wasylyk nach tollem Nordmann Dribbling abschließen. In der 66. Minute war es erneut Diallo - erzielte drei Tore für Post - der den alten zwei Tore Vorsprung herstellte. In der 82. Minuten gelang nach einer Flanke von Motsch ein Abstauber durch Lüder per Direktabnahme zum 5:4 Endstand. Die zahlreich mitgereisten Eltern und Fans der Schönebecker sahen trotz der Niederlage ein engagiertes und mit Freude spielendes U19 Team, was Geschmack auf mehr macht. Trainer Böhm zum Spiel: „Sicherlich spiegelt das Ergebnis nicht ganz unsere Leistung wieder, ich denke ein Unentschieden wäre okay gewesen. Aber meine Jungs machten dass heute schon recht gut, zumal es einige Vorgaben gab und in einem neuen System gespielt wurde. Darüber hinaus wäre es vermessen nach einer Trainingswoche zu verlangen, dass sie alles schon perfekt umsetzen. Die Jungs müssen  sich erst an das neue System und meine Spielphilosophie gewöhnen. Heute ging es vorrangig um das erste Einspielen und bei den sehr warmen Temperaturen auch um den Trainingseffekt der Ausdauer. In der Offensive waren viele gute Aktionen und auch alle Tore wurden herausgespielt. Leider waren es bis auf das eine Kontertor, welches Post sehr gut herausspielte, nur Gegentore die durch unser schlechtes Defensiv verhalten entstanden und zu vermeiden waren. Es liegt noch viel Arbeit vor uns.“

Für Union spielten:
Jaffke – Kuchta, Langhans, Heinrich, Schiefer, Weidemeier, Dehnecke, Wasylyk, Carius, Motsch, Nordmann, Krüger, Drewes, Lüder, Stüber
Spielverlauf:
(7. Minute) 0:1 Nordmann (Vorlage Carius)
(16.) 1:1 Cabdullahi
(27.) 2:1 March
(31.) 3:1 Diallo
(51.) 3:2 Wasylyk (Kuchta)
(55.) 4:2 Diallo
(56.) 4:3 Wasylyk (Nordmann)
(66.) 5:3 Diallo
(82.) 5:4 Lüder (Motsch)


Zurück zur Übersicht



Am 28.November fand im Sportlerheim an der Barbarastraße die Weihnachtsfeier unserer D2 statt.  Als kleine Belohnung für die guten Leistungen der vergangenen Hinrunde erhielt jedes Kind eine coole... lesen

Vor ihren Heimspielen am Samstagvormittag konnten die U17 und U13 ihre neuen Präsentationsanzüge und Poloshirts in Empfang nehmen. Christian Bartaune, Geschäftsführer vom Sponsor New Energy &... lesen

Unsere Kleinfeldherren erhielten in der letzten Saison einen Satz Trainingsjacken von Augenoptiker Jörg Werner. Seitdem hat das Team gegen Ende der letzten Saison sowie zur aktuellen Saison vier Neuzugänge zu... lesen

Nach dem letzten Pflichtspiel am 14. Dezember 2019 gegen Ummendorf steht für die Herrenmannschaft eine 3-wöchige Weihnachtspause auf dem Plan. Das neue Spieljahr startet bereits am 4. Januar 2020 mit 3... lesen

Was lange währt, wird endlich gut. Am Mittwoch wurde der neue Kunstrasenplatz von Union 1861 Schönebeck im Sportforum an der Barbarastraße eingeweiht. „Ich habe so lange für den Platz... lesen