UNION 1861 Schönebeck e. V.
Abteilung Fußball

UNSERE Stadt
UNSER Verein


Werner Malchau tritt zurück Weitere News
vom 20.06.2017

Es kam für alle überraschend, aber die Gründe sind nachvollziehbar. Werner Malchau hat in einem Schreiben an die Präsidenten sowie auf der Leitungssitzung am Montag (19. Juni 2017) bekanntgegeben, dass er zukünftig nicht mehr als Leiter der Abteilung Fußball zur Verfügung steht. Seine Prioritäten liegen nun im familiären Bereich.

Werner Malchau lachend...          ... und nachdenklich

Werner Malchau während der zurückliegenden Saison: viel Freude, aber auch viele Gründe, um nachdenklich zu sein

Wir bedanken uns bei Werner für die geleistete Arbeit und das Engagement - insbesondere vor dem Fusionsstichtag - das er für unseren Verein aufgebracht hat. Persönlich wünschen wir ihm alles Gute, nun etwas mehr Ruhe und Zeit für die Familie. Und er ist ja nicht aus der Welt, wird weiterhin Mitglied bei Union 1861 Schönebeck sein und sicherlich auch das ein oder andere Mal als Zuschauer an der Barbarastraße oder Magdeburger Straße zu Gast sein.

Sein Brief an die Mitglieder der Abteilung Fußball im Wortlaut:

Liebe Mitglieder der Abteilung Fußball,

hiermit gebe ich bekannt, dass ich von meinem Amt als Abteilungsleiter Fußball von Union 1861 Schönebeck mit sofortiger Wirkung zurücktrete. Ich habe mir diese Entscheidung, die letztendlich schon seit Februar in mir „brodelt“, nicht leicht gemacht. Vor allem deshalb nicht, weil ich viele Partner und Freunde kennengelernt habe, die mich vorbehaltlos unterstützt haben, die mit sehr hohem Aufwand und fachlicher Kompetenz das Projekt „Union“ zum Leben erweckt haben. Trotzdem: Es muss sein.

Antreten durfte ich diesen Posten vor gut einem Jahr. Geholt wurde ich, die Fusion zu realisieren. Die erste Saison „Union“ ist geschafft. Die Erfolge im Fusionsjahr mit dem Aufstieg der Ersten, mit dem Kreismeistertitel und Pokalsieg der Damen, mit dem Hallenkreismeistertitel sowie der Teilnahme am Landesfinale der B-Jugend, mit dem Kreismeistertitel der E-Jugend und dem Kreispokalgewinn der D-Jugend können sich sehen lassen. Eine fast makellose sportliche Bilanz - wenn da nicht der Abstieg der Zweiten wäre! Allen, die dies möglich gemacht haben, möchte ich auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich danken. Dass es nicht immer einfach war und mir von Beginn an bis in die Gegenwart hinein auch Sturm ins Gesicht blies, darüber wisst ihr genauso gut Bescheid wie ich.

Die Abteilungsleitung ist gut aufgestellt. Nach einigen „Umbauten“ (ich weise hier explizit nochmals darauf hin, dass es in keinem Fall aus der Abteilungsleitung „Rausschmisse“ meinerseits gab) ist sie qualifiziert, die Arbeiten ohne Substanzverlust fortzusetzen. Ein vorbildlicher Internet-Auftritt der Abteilung, das lehrbuchmäßig organisierte und durchgeführte Turnier der Jüngsten beim AFT-Cup, zahlreiche Hallenturniere und der bei rund 20 im Spielbetrieb stehenden Mannschaften gut abgewickelte Spielbetrieb im abgelaufenen Wettkampfjahr belegen dies in beeindruckender Weise. Was mich besonders begeistert: Es sind zumeist junge Enthusiasten, die dies bewerkstelligt haben.

Warum ich trotzdem die Entscheidung, von Bord zu gehen, getroffen habe? DEN Grund gibt es nicht. Ich gehe weder in Groll noch in Frust. Mein Problem liegt darin, dass ich Zweifel habe, dass ich den Anforderungen, welche dieses Amt mit sich bringt, ein weiteres Jahr lang gewachsen bin, es mit 100 Prozent durchziehen kann. Der Rücktritt erfolgt also primär aus gesundheitlichen Gründen. Zudem ergeben sich bei mir im familiären Umfeld Änderungen, die ein stärkeres Engagement meinerseits erforderlich machen werden.

Bitte seht es mir nach. Ich habe Zweifel daran, dass ich ein zweites Jahr überstehen werde, ohne Schaden zu nehmen. Nach nunmehr 25 Jahren „Ehrenamt“ – immer unter Starkstrom – nehme ich mir das Recht heraus und zu sagen: „Schluss jetzt. Nimm dir in Zukunft vor allem Zeit für dich.“

Ich wünsche uns allen für die Zukunft von Union alles Gute.

Werner Malchau

 


Zurück zur Übersicht



Am Sonntag, dem 26.01.2020 gastierte unsere D2 beim Hallenturnier des SSV Blau-Weiß Barby in Glinde. Dies war zeitgleich der erste Auftritt der Mannschaft unter dem neuen Trainerduo Schumann/Kröplin. Für... lesen

Im Trainerteam der D2 gibt es zu Beginn des Jahres eine Veränderung. Die bisherigen Übungsleiter Johannes Staufenbiel und Michel Treusch haben Ihre Aufgaben aus beruflichen Gründen mit sofortiger Wirkung... lesen

Auch nach ein paar Tagen fällt es schwer, unseren Verlust in Worte zu fassen. Der Schmerz ist groß und sitzt tief. Mit Steven haben wir einen tollen Mitmenschen verloren, der eine große Lücke in... lesen

Turniersieg der F1
(18.01.2020)
Am Samstag, den 18.01.2020 fand der von Roter Stern Sudenburg ausgerichtete Winter Cup 2019/2020 in der Sporthalle der "Bbs Otto Schlein " in Magdeburg-Westerhüsen statt. Als Mannschaften traten... lesen

Nach drei dritten Plätzen bei den bisherigen Hallenturnieren konnten die U14-Junioren der Union 1861 Schönebeck beim 5. Bernburger Genossenschafts-Cup den Turniersieg erringen. Die Jungs belohnten sich... lesen