UNION 1861 Schönebeck e. V.
Abteilung Fußball

UNSERE Stadt
UNSER Verein


Verschmelzungsvertrag unterschrieben Weitere News
vom 24.06.2016

Es ist vollbracht. Was englische Wettbüros vor einigen Jahren noch mit ähnlichen Quoten wie für den Sieg Leicester Citys in der Premier League versehen hätten, ist seit heute amtlich. Frank Wedekind, Vorsitzender des Schönebecker SC, und Frank Rüchardt, Präsident des Schönebecker SV 1861 haben den Verschmelzungsvertrag beider Vereine zu Union 1861 Schönebeck unterzeichnet. Damit ist der historische Schritt, der für Schönebeck den zweitgrößten Verein Sachsen-Anhalts bedeutet, zum 01.07.2016 offiziell.

Was einen gemeinsamen Ursprung hatte, ist nun wieder vereint. In ihrer Einleitung haben die beiden Frank noch einmal die vergangenen 155 Jahre in Kurzform Revue passieren lassen. Dabei zeigten sie sich, trotz der zwischenzeitlichen Rückschläge, sehr zufrieden mit dem Verlauf der Fusion. Auch die Laudatoren Holger Stahlknecht (Landesminister des Inneren und Sport), Erwin Bugar (Präsident des FSA und Vizepräsident des LSB), Reingard Stephan (vertretend für den Landrat des Salzlandkreises, Markus Bauer), Bert Knoblauch (Oberbürgermeister von Schönebeck) und Detlef Gürth (Präsident des KSB Salzland) bestätigten mit vielen positiven Worten die "Hochzeit" der beiden Schönebecker Traditionsvereine. Detlef Gürth übergab im Namen des KSB als "Hochzeitsgeschenk" einen Scheck über 1.000 Euro. Dafür an dieser Stelle noch einmal vielen Dank.

Als visuelle Untermalung des unterschriebenen Verschmelzungsvertrages ließen sich die beiden Vereinsvorsitzenden etwas ganz besonderes einfallen. Nach der geleisteten Unterschrift tauschten beide ihre grüne bzw. rote Krawatte gegen eine grün-rot gestreifte Unionskrawatte ein. Umrahmt wurde die gelungene Veranstaltung "Sport trifft Politik und Wirtschaft" durch den Moderator Torsten Melzer (MDR), musikalische Klavierbegleitung und einen Auftritt der SSC-Tanzgruppe. Zum Abschluss konnten sich die zahlreichen Gäste beim kalten Buffet und kühlen Getränken austauschen und über das Großprojekt Fusion diskutieren.

Wir danken allen Teilnehmern, die diesen historischen Moment begleitet haben. Ein besonderer Dank gilt Bodo Thiele, der die Organisation übernommen hat.

Den Tisch, auf dem später der Verschmelzungsvertrag unterzeichnet wurde, zierten die beiden "alten" Logos       Rechts und links jeweils eine große grün-rote Fahne mit Unionslogo

Auch die Tischdeko ist natürlich in grün-rot gehalten

Innenminister Holger Stahlknecht und Organisator Bodo Thiele

Innenminister Holger Stahlknecht während seiner Laudatio

Moderator Torsten Melzer und Schönebecks Oberbürgermeister Bert Knoblauch

Frank Wedekind und Frank Stephan freuten sich über das "Hochzeitsgeschenk" des KSB

Nach der Unterzeichnung des Verschmelzungsvertrages legten die beiden Franks je eine grün-rote Krawatte um

Beide Vorsitzenden waren erfreut und erleichtert zugleich, dass der Vertrag nun in trockenen Tüchern ist

Die beiden Vereinsvorsitzenden und die Laudatoren präsentieren gemeinsam das historische Dokument


Zurück zur Übersicht



Am 28.November fand im Sportlerheim an der Barbarastraße die Weihnachtsfeier unserer D2 statt.  Als kleine Belohnung für die guten Leistungen der vergangenen Hinrunde erhielt jedes Kind eine coole... lesen

Vor ihren Heimspielen am Samstagvormittag konnten die U17 und U13 ihre neuen Präsentationsanzüge und Poloshirts in Empfang nehmen. Christian Bartaune, Geschäftsführer vom Sponsor New Energy &... lesen

Unsere Kleinfeldherren erhielten in der letzten Saison einen Satz Trainingsjacken von Augenoptiker Jörg Werner. Seitdem hat das Team gegen Ende der letzten Saison sowie zur aktuellen Saison vier Neuzugänge zu... lesen

Nach dem letzten Pflichtspiel am 14. Dezember 2019 gegen Ummendorf steht für die Herrenmannschaft eine 3-wöchige Weihnachtspause auf dem Plan. Das neue Spieljahr startet bereits am 4. Januar 2020 mit 3... lesen

Was lange währt, wird endlich gut. Am Mittwoch wurde der neue Kunstrasenplatz von Union 1861 Schönebeck im Sportforum an der Barbarastraße eingeweiht. „Ich habe so lange für den Platz... lesen