UNION 1861 Schönebeck e. V.
Abteilung Fußball

UNSERE Stadt
UNSER Verein

II. Herren (Kreisliga)

Hinten v. l. n. r.: Trainer Uwe Mücke, Julian Kerzel, Co-Trainer Marcus Mücke, Sebastian Petrat, Tobias Finke, Axel Rosemeier, Johannes Schliemann, Enrico Oerke, Tino Stille, Christian Harke, Matthias Urban, Betreuer Torsten Döring

Vorn v. l. n. r.: Johannes Staufenbiel, Thomas Jaenecke, Christian Bruchmüller, Steffen Zöge, Chris Tromski, Michael Herzog, Karsten Bethke, Michel Schneider

Trainer- und Betreuerstab

Uwe Mücke Uwe Mücke
Trainer
Geburtsdatum: 26.02.1964

Im Verein seit: 07/2016

Mail: herren3@union1861fussball.de
Marcus Mücke Marcus Mücke
Co-Trainer
Geburtsdatum: 21.02.1988

Im Verein seit: 07/2016

Bisherige Stationen:
- 06/2016 Schönebecker SC
Torsten Döring Torsten Döring
Betreuer
Geburtsdatum: 25.06.1966

Im Verein seit: 07/2016

Bisherige Stationen:
- 06/2016 Schönebecker SC

Spiel- und Trainingsstätte

Barbarastraße

Trainingszeiten

Dienstag:
Donnerstag:
18:30 - 20:30 Uhr
18:30 - 20:30 Uhr

Letzte/nächste Spiele

Aktueller Spieltag

Tabelle

Spielberichte



Union 1861 II. Herren - FSV Wespen (1:1)
Kreisliga vom 15.09.2018

2 Punkte gegen Liganeuling verschenkt

Gegen Aufsteiger FSV Wespen reichte es für unsere Zweite am Wochenende leider nur für ein 1:1 Unentschieden. Dabei lief die Mannschaft von Uwe Mücke nach einem direkten verwandelten Freistoß der Gäste sogar einem Rückstand hinterher. Zwar konnte Tino Stille diesen in der 43. Minute ausgleichen, weitere Treffer sollten jedoch nicht folgen.


SV Groß Santersleben - Union 1861 II. Herren (1:3)
Landesklasse St. II vom 03.06.2017

Minimalziel erreicht

Am vorletzten Spieltag und beim letzten Auswärtsspiel dieser Saison konnte die Mannschaft von Steffen Grohe endlich den ersten Auswärtsdreier dieser Saison einfahren, den unsere Mannschaft vermutlich aber schon etwas früher hätten gebrauchen. Dank der Unterstützung von Christoph Irmscher, David Kühn und Johannes Schliemann, die alle drei freiwillig auf die Pokalübergabe bei "ihrer" Ersten verzichtet haben, erspielte sich Union in Santersleben ein deutliches Chancenplus und fuhr den am Ende völlig verdienten Dreier und schiebt sich damit auf den drittletzten Rang. Womöglich ist dieser in der Endabrechnung sogar noch Gold wert


Union 1861 II. Herren - SV Arminia Magdeburg (1:6)
Landesklasse Staffel 2 vom 27.05.2017

Personalnot am Ende zu groß

Angesichts der personellen Umstände war gegen spielstarke Magdeburger am Ende doch kein Kraut gewachsen. Der spersonelle Engpass war am Ende dann doch einfach zu groß, als dass die Mannschaft von Steffen Grohe ernsthaft hätte Paroli bieten können. Den Umständen entsprechend verkauften sich die Grün-Roten wacker und erzielten immerhin kurz vor Ende noch den Ehrentreffer.