UNION 1861 Schönebeck e. V.
Abteilung Fußball

UNSERE Stadt
UNSER Verein

Herren Kleinfeld (Stadtklasse Magdeburg)

Hinten v. l. n. r.: Trainer André Kötz, Toni Volley, Maximilian Marzinkowski, Daniel Niebuhr, Falko Strauß, Denis Sobotta

Vorn v. l. n. r.: Thomas Mähne, Denny Geyer, Kai Berlin, Steffen Schumann, Stephan van Steenkiste, Jörg Werner, Christian Kaersten

Trainer- und Betreuerstab

André Kötz André Kötz
Trainer
Geburtsdatum: 14.07.1976

Im Verein seit: 07/2016

Mail: herren1kf@union1861fussball.de

Spiel- und Trainingsstätte

Barbarastraße

Trainingszeiten

Mittwoch:
18:30 - 20:00 Uhr

Letzte/nächste Spiele

Aktueller Spieltag

Tabelle

Spielberichte



Union 1861 Herren Kleinfeld - BSV 79 Magdeburg (4:1)
Stadtklasse Kleinfeld vom 02.06.2018

Erfolgreicher Saisonabschluss

Im letzten Spiel der Saison  2017/2018 ging unsere Kleinfeldmannschaft wieder als Sieger vom Platz. Damit gelang der Truppe die sofortige Wiedergutmachung der deutliche Pleite des vergangenen Spieltage. Gegen den BSV 79 war man über kompletten 60 Minuten spielbestimmend. Die ausbaufähige Chancenverwertung ließ das Ergebnis am Ende nicht noch höher ausfallen. Die Treffer für Union erzielten Stephan van Steenkiste und Patrick Müller mit einem lupenreinen Hattrick in der zweien Spielhälfte.


Union 1861 Herren Kleinfeld - Roter Stern Sudenburg (1:7)
Stadtklasse MD Kleinfeld vom 13.05.2018

Keine Punkte gegen den Angstgegner

Die Roten Sterne bleiben der Angstgegner unserer Kleinfeldherren. Auch im vierten Spiel konnten die Kötz-Schützlinge gegen Sudenburg nicht gewinnen. Dieses Mal setzte es sogar eine deutliche 1:7-Klatsche. Den Zwischenzeitlichen 1:5-Anschlusstreffer erzielte Falko Strauß Mitte der zweiten Halbzeit. Es war einer der wenigen Angriffsversuche, die Union mit einem Torabschluss krönen konnte.


Union 1861 Herren Kleinfeld - ESV Lok Südost Magdeburg (4:4)
Stadtklasse MD Kleinfeld vom 29.04.2018

Ein echtes K(r)ampfspiel

Unsere Kleinfeldherren hatten mit dem ESV Lok Südost eine Mannschaft zu Gast, deren bevorzugte Mittel Härte und weite Bälle sind. Dabei flößte insbesondere die körperbetonte Gangart der Gäste den Grün-Roten gehörigen Respekt ein. Den frühen Rückstand konnte die Mannschaft von André Kötz allerdings egalisieren. Dank der Treffer von Enrico Oerke (2), Patrick Müller und eines Eigentores (an dem Kai Berlin erheblichen Anteil hatte) stand es nach 60 Minuten 4:4.