UNION 1861 Schönebeck e. V.
Abteilung Fußball

UNSERE Stadt
UNSER Verein

I. Herren (Verbandsliga Sachsen-Anhalt)

Hinten v. l. n. r.: Trainer Andreas Sommermeyer, Co-Trainer Andreas Rauchensteiner, Mannschaftsleiter Max Hartmann, Bastian Lorenz, Christian Wagner, Johannes Schliemann, Philipp Glage, Fitnesstrainer Gerhard Teichert, Physiotherapeut Jürgen Fleischer, Betreuer Jörg Biermann

Vorn v. l. n. r.: Lucas Michaelis, Marcus Bolze, Aaron Schäfer, Przemyslaw Kucybala, Stephan Pingel, Michel Treusch, Justin Dehnecke, Benjamin Bubke, Mathias Rhode

Trainer- und Betreuerstab

Andreas Sommermeyer Andreas Sommermeyer
Trainer
Geburtsdatum: 03.01.1985

Im Verein seit: 07/2018

Bisherige Stationen:
bis 1998 TSV Viktoria Haldensleben
1998 - 1999 SV Fortuna Magdeburg
1999 - 2006 1. FC Magdeburg
2006 - 2009 VfB Germania Halberstadt
2009 - 2010 Haldensleber SC
2010 - 2013 VfB Auerbach
2013 - 2014 Schönebecker SC
2014 - 2016 1. FC Lok Stendal
seit 2016 Ummendorfer SV

Mail: herren1@union1861fussball.de
Andreas Rauchensteiner Andreas Rauchensteiner
Co-Trainer
Geburtsdatum: 27.06.1977

Im Verein seit: 07/2018
Gerhard Teichert Gerhard Teichert
Fitnesstrainer
Geburtsdatum: 08.10.1962

Im Verein seit: 07/2016
Michael Steffen Michael Steffen
Sportlicher Leiter
Geburtsdatum: 21.07.1968

Im Verein seit: 07/2016

Bisherige Stationen:
TuS 1860 Magdeburg, 1. FC Magdeburg, BSG Motor Schönebeck, SG Bergmann-Borsig, Blau-Weiß 90 Berlin, FC Stahl Brandenburg, FC Berlin, Schönebecker SV 1861, Burger BC 08 (als Spieler)

Burger BC 08, SG Blau-Weiß Gerwisch, Oscherslebener SC, VfB Ottersleben, Schönebecker SV 1861 (als Trainer)

Mail: herren1@union1861fussball.de
Max Hartmann Max Hartmann
Mannschaftsleiter
Geburtsdatum: 14.09.1998

Im Verein seit: 01/2017

Bisherige Stationen:
07/13 bis 07/15 MSV Preussen
bis 06/13 Haldensleber SC

Mail: herren1@union1861fussball.de
Jürgen Fleischer Jürgen Fleischer
Physiotherapeut
Geburtsdatum: 22.12.1949

Im Verein seit: 07/2016
Jörg Biermann Jörg Biermann
Zeugwart
Geburtsdatum: 01.03.1965

Im Verein seit: 07/2016

Bisherige Stationen:
Schönebecker SV 1861 (Schach)

1989 - 1991 Stahl Brandenburg (Handball)
1973 - 2016 Schönebecker SV 1861
Jens Koch Jens Koch
Mannschaftsarzt
Geburtsdatum: 03.09.1966

Im Verein seit: 07/2017

Spiel- und Trainingsstätte

Barbarastraße

Trainingszeiten

Montag:
Dienstag:
Donnerstag:
18:30 - 20:30 Uhr
18:30 - 20:30 Uhr
18:30 - 20:30 Uhr

Letzte/nächste Spiele

Aktueller Spieltag

Tabelle

Spielberichte



Haldensleber SC - Union 1861 I. Herren (4:1)
Verbandsliga vom 09.12.2018

Enttäuschender Jahresabschluss

Das Fußballjahr 2018 ist für die Mannschaft von Andreas Sommermeyer beendet. Und es passt irgendwie auch in dieses, denn trotz der frühen Führung konnte Union nicht wie vorgenommen Zählbares mit aus Haldensleben an die Barbarastraße nehmen. Zwar blieb das Spiel bis zur Halbzeit ausgeglichen, doch innerhalb von zehn Minuten entschieden die Gastgeber mit drei Toren das Spiel deutlich für sich.


Union 1861 I. Herren - VfB IMO Merseburg (0:6)
Verbandsliga vom 01.12.2018

Gäste drehen in der zweiten Halbzeit auf

Die Partie gegen die Merseburger stellte sich schlussendlich als die vor dem Spiel beschriebene schwere Aufgabe heraus. Am Ende siegten clevere und abgezockte Gastgeber verdient.
Allerdings gestalteten die Schönebecker das Spiel in der ersten Halbzeit wie gehofft lange offen. Vor allem in den ersten 30 Minuten hatte man die Gastgeber gut im Griff, verpasste es allerdings die vielen Räume in der Gegenbewegung für eigene Tore zu nutzen. Nach 30 Minuten erhöhten die Gastber die Schlagzahl und gingen folgerichtig auch in Führung. Das dritte Tor nach der Halbzeit bedeutete dann die Vorentscheidung. Die Schönebecker kamen nur noch vereinzelt vor das Merseburger Tor und ließen die Entschlossenheit für ein eigenes Tor vermissen.


SV Dessau 05 - Union 1861 I. Herren (4:0)
Verbandsliga vom 24.11.2018

Julian Bittner überragt mit 4 Toren

Nichts zu holen für die Schönebecker im Schillerpark: Am 13. Spieltag in Sachsen-Anhalts höchster Spielklasse musste sich die Grün-Roten den Dessauern um einen überragenden Julian Bittner geschlagen geben, der sich aus seiner kleiner Torkrise ausgerechnet gegen unsere Mannschaften befreien konnte. Vor allem der schnelle Doppelschlag kurz vor dem Halbzeittee kam zu einem ungelegenen Zeitpunkt für unsere Mannschaft; nach einer Stunde war das Spiel vorentschieden, das unsere Mannschaft schlussendlich nur zu zehnt beenden konnte.