UNION 1861 Schönebeck e. V.
Abteilung Fußball

UNSERE Stadt
UNSER Verein

I. B-Junioren (Verbandsliga Nord)

Trainer- und Betreuerstab

Matthias Körner Matthias Körner
Trainer
Im Verein seit: 07/2016

Mail: bjunioren@union1861fussball.de
Steffen Merz Steffen Merz
Co-Trainer
Im Verein seit: 07/2016

Mail: bjunioren@union1861fussball.de
Frank Zimmermann Frank Zimmermann
Betreuer
Im Verein seit: 07/2016

Spiel- und Trainingsstätte

Magdeburger Straße

Trainingszeiten

Montag:
Mittwoch:
17:00 - 18:30 Uhr
17:00 - 18:30 Uhr

Letzte/nächste Spiele

Aktueller Spieltag

Tabelle

Spielberichte



Union 1861 I. B-Junioren - SSV 80 Gardelegen (2:3)
Verbandsliga Nord vom 27.05.2017

Niederlage zum Saisonabschluss

Für Gardelegen ging es noch um den Klassenerhalt, für unsere Schönebecker Jungs um die goldene Ananas. Entsprechend gingen die Gäste beherzter und konzentrierter zu Werke. Georg Polczyk konnte die frühe 2-Tore-Führung der Gardeleger egalisieren, doch in den Schlussminuten schlug der SSV 80 noch einmal zu und bescherte den Grün-Roten zum Saisonausklang noch einmal eine 2:3-Niederlage, die jedoch zu verschmerzen sein dürfte.


Union 1861 I. B-Junioren - SV Eintracht Salzwedel (5:2)
Verbandsliga Nord vom 13.05.2017

Klassenerhalt gesichert

Mit dem zweiten Sieg in Serie konnten sich unsere Schönebecker Jungs nun entgültig vom Tabellenkeller absetzen und sich damit den Klassenerhalt sichern. Nachdem Tobias Brock und Toni Wasylyk Union auf die Siegerstraße brachten, wurde es kurz nach Wiederanpfiff noch einmal spannend. Doch unsere B-Junioren bewiesen Moral und nerven, stellten dank der Treffer von Erik Nordmann und Paul Schiefer schnell den alten Abstand wieder her und bauten ihn sogar noch um einen Treffer aus. Am Ende siegte Grün-Rot verdient mit 5:2 gegen das Schlusslicht der Verbandsliga.


Spg. Harz-Ilsenburg - Union 1861 I. B-Junioren (0:5)
Verbandsliga Nord vom 06.05.2017

In Halbzeit zwei selbst mit Toren belohnt

Unsere B-Junioren lieferten in der Vergangenheit einige gute Spiele ab, nur der Lohn der Mühen blieb aus. Im Spiel der Tabellennachbarn gelang endlich der lang erhoffte Dreier. Während die erste Halbzeit noch ohne Tor blieb, schlugen die Schäfer-Schützlinge nach dem Seitenwechsel fünf Mal zu. Erik Nordmann, Toni Wasylyk, Jonas Motsch (2) und Alexander Kammermeyer sorgten mit ihren Treffern für den verdienten 5:0-Erfolg.